News-Letter Bezirksverband


Wir wollen soziale Gerechtigkeit!

Bezirksverbandstag 2017 in Idstein

„Wir sind froh, dass in der Gesellschaft endlich wieder über soziale Gerechtigkeit gesprochen wird!“ Diese Aussage von Dietmar Schäfers (Bundesvorstandsmitglied unserer Gewerkschaft) klang allen Delegierten des 16. ordentlichen Bezirksverbandstages noch lange in den Ohren.

Vorsitzender Karl-Heinz Michel hatte eingeladen und 50 Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Organen im Bezirksverband waren gekommen. Michel konnte auch eine Reihe von Gästen herzlich begrüßen; darunter auch der 1. Stadtrat von Idstein, Herr Hartmann. In seinem Grußwort hob er die Bedeutung der Stadt vom frühen Mittelalter bis heute hervor und machte die Delegierten auf die starke protestantische Bewegung in Idstein aufmerksam und auf das 200-jährige Jubiläum der Nassauischen Union 2017 aufmerksam.

Kollegin Elvira Werthmann stellte mit kurzen Worten das umfangreiche Leistungspaket von DEIN PLUS vor und übergab an den Kollegen Völker vom ACE.
In seinem Referat ging Kollege Schäfers auf die besondere Bedeutung der Sozialkassen in Wiesbaden ein. Gerade habe die IG BAU eine große Herausforderung gemeistert und durch viel Überzeugungsarbeit im Politikbetrieb in Berlin erreicht, dass das Verfahren der Sozialkassen „in trockenen Tüchern“ ist. In diesem Zusammenhang bedankte sich Schäfers auch für die Beteiligung an der virtuellen Postkartenaktion an die Bundes-tagsabgeordneten. Tausende von Mitgliedern haben ihre Abgeordneten auf die Gefährdung der allge-meinverbindlichen Tarifverträge in der Bauwirtschaft hingewiesen. Letztlich sei es gelungen, das SOKA-Sicherungsgesetz in Bundestag und Bundesrat zu verabschieden. „Jetzt muss nur noch der Bundespräsident das Gesetz unterschreiben“, so Schäfers.

Bei den anschießenden Wahlen folgenden die Delegierten den Vorschlägen des Vorstandes und wählten Karl-Heinz Michel wieder zum Vorsitzenden des Bezirksverbandes. Sein Stellvertreter wurde Thomas Dauenhauer. Beide vertreten den Bezirksverband im höchsten Organ der Gewerkschaft, dem Gewerkschaftsbeirat. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Klaus Döring (Betriebsgruppe SOKA-BAU), Ralf Lauth (Forst), Heiko Oberthür (Gebäudereinigung), Stefan Heinemann (Kreisverband 1) gewählt. Der Vertreter die JUNGE BAU, Marc Mazura ergänzt den Vorstand; er wurde bereits auf der Bezirksjugendkonferenz gewählt.

Unser früherer Geschäftsführer Gernot Then schaffte es, dass am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein die Delegierten noch verharrten: Er hatte sich besonders darauf vorbereitet, den Kollegen Manfred Mahle zu verabschieden. Mahle war seit 32 Jahren Mitglied des Bezirksvorstandes davon 25 Jahre lang Stellvertretender Vorsitzender. Während seiner langen Tätigkeit war er Delegierter zum Gewerkschaftstag, Beiratsmitglied und lange Jahre Mitglied des Landesvorstandes Hessen der IG BAU. Zuletzt gehörte er dem Regionalrat der Region Hessen an.

Die Kollegen aus dem Bezirksvorstand dankten Ihrem Kollegen mit einer besonderen Ehrenurkunde.

Die Beratungen waren sehr intensiv und die KollegInnen folgten aufmerksam den Vorträgen und Redebeiträgen.

Die Beratungen waren sehr intensiv und die KollegInnen folgten aufmerksam den Vorträgen und Redebeiträgen.

Dietmar Schäfers fordert: "...mehr soziale Gerechtigkeit!

In Idstein verabschiedet: Manfred Mahle.
Fotos: IG BAU

Bezirksverbandstag 2016: Faire Arbeit - fairer Lohn: Jetzt!

Die Delegierten des 19. Ordentlichen Bezirksverbandstages in Idstein/Ts. nutzten am 19. März den Wochenmarkt um auf die Arbeits- und Beschäfti-gungsbedingungen im Baugewerbe aufmerksam zu machen.

Als vordringliche Forderungen nannte Bezirksvorstandsmitglied Klaus Döring  "einen fairen Lohn, der zum Leben reicht", die bezahlte Freistellung der gewerblichen Kolleginnen und Kollegen am Heiligabend und an Sylvester, eine lineare Erhöhung der Ausbildungsvergütungen sowie eine Angleichung der Löhne in den ostdeutschen Bundesländern an die Westlöhne.

Spontane Aktion am Rande des Bezirksverbandstages in Idstein. Foto: IG BAU

Demokratie geht uns alle an!

Jubilarehrung bei der IG BAU

Bei der Ehrung der Jubilare am 22. Oktober konnte Bezirksvorsitzender Karl-Heinz Michel insgesamt 60 TeilnehmerInnen begrüßen. Zu den Ehrengästen zählten der Ehrenvorsitzende Werner Schollmeyer, der ehemalige Geschäftsführer des Bezirksverbandes Wiesbaden, Siegfried Stiebich, die frühere Verwaltungsangestellte Marion Seemann sowie die hauptamtlich beschäftigte Kollegin Alexandra Schacht.

Bei der Auswahl des Festredner hatte der Vorstandeine gute Wahl getroffen: In einer hoch interessanten Rede ging der stellvertretende Kreisvorsitzende des DGB, Kollege Michael Leschnik auf die gewerkschaftlichen Erfolge und Errungenschaften ein. Neben der Lohnfortzahlung, dem Schlechtwettergeld hob Leschnik auch die gemeinsamen Einrichtungen der Tarifvertragsparteien hervor. Zur Aufbesserung der Renten sowie zu einer Förderung der ganzjährigen Beschäftigung seien die Sozialkassen ein wichtiger Baustein der sozialen Versorgung unserer Kollegen.
Auch zu den aktuellen Ereignissen nahm er Stellung: Die rechtsradikale Bewegung sei mittlerweile Salon fähig. Die Hetze gegen Flüchtlinge ist an der Tagesordnung und habe zwischen zeitlich weite Teile der Bevölkerung erreicht. Er resümierte: „Wir lassen uns die Demokratie nicht kaputt machen!“

Unter den langjährigen Jubilaren konnte Michel die beiden Kollegen Friedrich Pehl und Wilhelm Groh für ihre 70-jährige Treue zu Gewerkschaft begrüßen.

Die Jubilare des Bezirksverbandes sowie die anwesenden Vorstandsmitglieder der IG BAU Betzirksverband Wiesbaden-Limburg in der Stadthalle Idtein.
Bild: IG BAU

Michael Leschnik bei seiner Festrede am 22. Oktober: "Wir lassen uns die Demokratie nicht kaputt machen!"
Bild: IG BAU

Kollege Adalbert Hachenberger wird von den Vorstandsmitgliedern Manfred Mahle (links) und Karl-Heinz Michel rechts) für seine 65.jährige Treue zur IG BAU geehrt.
Bild: IG BAU

Jubilarehrung 2015

24 Jubilare in der Idsteiner Stadthalle geehrt!

Für eine 65-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt.:Arthur Stiehl (Mitte links) und Otto Macha (Mitte rechts). "Eingerahmt" werden die beiden Jubilare vom Vorsitzenden des Bezirksverbandes, Karl-Heinz Michel (links) und seinem Stellvertreter, Manfred Mahle (rechts).

Für eine Mitgliedschaft über 60 Jahre wurden geehrt: Wolfgang Deuser, Hans Diefenbach, Wolfgang Lange, Alfred Reiter, Hermann Weniger

Ein halbes Jahrhundert Mitglied in der Baugewerkschaft: Dieter Feix, Hans Harzer, Heinz-Bernd Paar, Edmund Schubert

Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blicken zurück: Dieter Herrmann, Wolfgang Kolinski, Klaus-Peter Laskowski, Manfred Leukel, Maria Meinhold, Klaus Möbus (ehem. Bezirksvorsitzender), Günter Prellberg, Else Reister, Erna Martel Stein

Für eine Mitgliedschaft über 25 Jahre wurden geehrt: Günter Josef Beyer, Horst Hieß, Heinz Schuck und Karl-Heinz Michel (Bezirksvorsitzender)

Am Samstag, dem 18. Oktober 2015, fand in der Stadthalle in Idstein die diesjährige Ehrung unserer Jubilarinnen und Jubilare statt. Eingeladen hatte die IG BAU insgesamt Ursprünglich eingeladen waren 151 Kolleginnen und Kollegen, die für eine 25-,40-, 50-, 60-, 65- oder 70-jährige Treue geehrt werden sollten. Leider konnten an der Veranstaltung des Bezirksverbandes Wiesbaden-Limburg nur 24 Kolleginnen und Kollegen teilen.

Unsere Bilder zeigen die Geehrten und (Foto unten) den Festredner, unser ehemaliges Vorstandsmitglied, Volker Diefenbach.

Fotos: IG BAU

Für eine 65-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt.:Arthur Stiehl (Mitte links) und Otto Macha (Mitte rechts). "Eingerahmt" werden die beiden Jubilare vom Vorsitzenden des Bezirksverbandes, Karl-Heinz Michel (links) und seinem Stellvertreter, Manfred Mahle (rechts).

Für eine Mitgliedschaft über 60 Jahre wurden geehrt: Wolfgang Deuser, Hans Diefenbach, Wolfgang Lange, Alfred Reiter, Hermann Weniger

Ein halbes Jahrhundert Mitglied in der Baugewerkschaft: Dieter Feix, Hans Harzer, Heinz-Bernd Paar, Edmund Schubert

Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blicken zurück: Dieter Herrmann, Wolfgang Kolinski, Klaus-Peter Laskowski, Manfred Leukel, Maria Meinhold, Klaus Möbus (ehem. Bezirksvorsitzender), Günter Prellberg, Else Reister, Erna Martel Stein

Für eine Mitgliedschaft über 25 Jahre wurden geehrt: Günter Josef Beyer, Horst Hieß, Heinz Schuck und Karl-Heinz Michel (Bezirksvorsitzender)

Bilder von der Jubilarehrung 2013

Unsere Jubilare für 25 Jahre Mitgliedschaft...

Unsere Jubilare für 40 Jahre Mitgliedschaft...

Unsere Jubilare für 50 Jahre Mitgliedschaft...

Unsere Jubilare für 60 Jahre Mitgliedschaft...

Gernot Then in seinem Element..

Richtig was los, bei der IG BAU...

Die ehemaligen Arbeitskollegen von Gernot Then: v.l. Peter Scheu, Andreas Harnack, Siegfried Stiebich, Sylvia Zimmermann, Elke Miersch, Manfred Schmidt, Marion Seemann, Harald Schaum und Conny Befard-Gunkel. In der Mitte der ehemalige "Chef"!